NewYork
          Restaurant
  Week.org

Die Beliebtheit von Sushi in New York

New York verfügt über eine gute Sushi-Kultur. Daher behaupten viele Insider, dass es in der Stadt tatsächlich mehr Sushi-Restaurants als Starbucks Filialen zu finden gibt. In den meisten Stadtteilen werden die hungrigen Bewohner und Besucher mit guter Sashimi und Nigiri verwöhnt. Lokale Köche in einer Reihe neuer Restaurants bringen hervorragende Meeresfrüchte und frischen Fisch zu erschwinglichen Preisen auf den Tisch. Außerdem bereiten auch viele Supermärkte den ganzen Tag über frisches Sushi zu. Wenn Sie Sushi lieben, dann finden Sie vor allem in Manhattan ein wahres Sushi-Mekka vor.

Setzen Sie sich, wenn möglich direkt an die Sushi-Bar, damit Ihnen der Koch, das eine oder andere Fischstück abgeben kann. Mischen Sie dabei aber den frischen Wasbi auf keinen Fall mit Sojasauce, denn Sie würden den Koch damit beleidigen. Nigiri, sollte gegessen werden, sobald es fertig ist, damit die Feuchtigkeit dem Algenblatt nichts anhaben kann. Wenn Ihnen Ihr Sushi in New York geschmeckt hat, dann können Sie den Köchen eine Runde Sake ausgeben. In diesem Ratgeber stellen wir Ihnen unterschiedliche Sushi Restaurants vor, angefangen vom Masa, einem der teuersten Restaurants Amerikas, bis hin zu Sushi Häusern bei denen die traditionellen Sushi-Essgewohnheiten mit einer modernen Etikette gemischt werden.

Welche besonderen Sushi-Restaurants gibt es?

Masa: Der Küchenchef von Masa hat seine Ausbildung unter der strengen Leitung des Sushi-Meisters Sugiyama Toshiaki in Tokio absolviert. Er gestaltet das Essen bei Masa als ein All-inclusive-Erlebnis. Die Einrichtung bei Masa ist eher schlicht gehalten. Alle Zutaten werden nur im total frischen Zustand verarbeitet. Der Drei-Sterne-Sushi-Tempel befindet sich in NY, beim Columbus Circle, Time Warner Center, im 4. Stock. Hier dürfen Sie nicht fotografieren.


Blue Fin: In diesem Sushi-Restaurant bekommen Sie zu gutem Sushi auch noch eine tolle Aussicht. Allerdings müssen Sie dazu einen der Fensterplätze, Richtung Time Square ergattern.


Sushi Inoue: Das Sushi-Haus verwöhnt seine Gäste mit zwei oder drei verschiedenen Arten von gewürztem Reis. Das Lokal in der 381 Malcolm X Blvd Suite A, in New York ist mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.
Sushi Yasaka: Das eher unscheinbare Lokal befindet sich in der 251 W 72nd Street in New York. Die Köche hier haben einen hervorragenden Ruf. Sie verarbeiten nur hochwertigsten Fisch.


Nobu New York: Dieses Lokal zählt zu den gehobenen Sushi Restaurants in der Stadt. Die Atmosphäre ist laut zufriedener Gäste sehr gut. Einer der Mitbegründer des Nobu New York ist der bekannte Schauspieler Robert De Niro. Der Chefkoch des Hauses gilt als Pionier der japanischen Küche, er wurde in Tokio ausgebildet.
Takahachi: Das Lokal in TriBeCa bringt frisches und leckeres Essen auf den Tisch. Die Köstlichkeiten im Takahachi sind für New Yorker Verhältnisse nicht übermäßig teuer.


Sushi Noz: Im Noz sitzen die Gäste in einer mit Zedernholz geschmückten Bar mit acht Sitzplätzen. Das Lokal in der Upper East Side erhielt schnell einen Michelin-Stern. Die Bar des Lokals wurde aus einem 200 Jahre alten Hinoki-Baum geschnitzt. Der Fisch wird aus Tokio eingeflogen. Es gibt keinen Kühlschrank. Die Fische werden in einer Eiskiste gelagert, die in der Wand hinter der Bar eingebaut wurde.